Mit einer VPN sicher und unerkannt im Netz surfen

Mittels einer VPN kann ein Unternehmensnetz oder ein anderes privat genutztes Netz über seine physikalischen Grenzen hinaus erweitert werden. Wenn Sie sich gerade auf Reisen oder zumindest außerhalb Ihres Eigenheims befinden, verbinden Sie sich einfach mit dem Internet und können wie gewohnt auf Ihre Daten zugreifen als wären Sie zu Hause an Ihrem Computer oder Laptop.

VPN einfach konzipiert
Die Funktionsweise von VPN ist einfach erklärt. Denn die Datenpakete werden ebenso adressiert als befinde sich ein externer Rechner innerhalb des Zielnetzwerkes. Das Internet selbst hat jedoch keine Kenntnis dieser internen Adresse. Deshalb wird das komplette Datenpaket samt Zieladresse in ein weiteres Datenpaket gepackt. Dieses ist ein ganz traditionelles, das über das Internet zugestellt werden kann. Es wird an das Gateway des betreffenden Netzwerkes geliefert und bildet quasi eine Poststelle. Das bedeutet, dass es aus dem Internet adressiert werden kann und auch die internen Adressen des Zielnetzes kennt. Sie können das auch mit der herkömmlichen Briefzustellung vergleichen. Die Daten des Briefes werden in einen Umschlag im Umschlag versandt. Auf dem äußeren steht die Adresse des Zielnetzes, das ist die Gatewayadresse. Sobald die Daten dort angekommen sind, wird dieser Umschlag quasi entfernt und die interne Weiterleitung an das eigentliche Zielnetz erfolgt. Da auf diese Art Datenpakete mit ungültigen Internetadressen online unterwegs sind, wird der Vorgang auch als Tunneln des Internets bezeichnet.

VPN mit wenigen Worten erklärt
Das Prinzip des VPN, was nichts anderes heißt als Virtual Private Network, ist vergleichbar mit einer geheimen Sprache, die nur Sie und der Adressat Ihrer Nachricht sprechen. Sie können mittels VPN von unterwegs auf das private oder lokale Netzwerk zugreifen, was gerade beruflich sehr nützlich sein kann. Sie benötigen dazu eine entsprechende Software, die z um Einen mit dem Netzwerkrouter kommuniziert als auch mittels Installation auf Ihrem Computer, mit dem Sie auf das Netzwerk zugreifen möchten.

Vorteile von VPN
Neben dem Vorteil, dass Sie außerhalb Ihrer Räumlichkeiten oder Ihres Berufs mittels VPN einfach und sicher die Netzwerkdaten nutzen können, gibt es weitere Argumente, die für die Nutzung von VPN sprechen. Denn gerade in Unternehmen, die innerhalb des Firmennetzwerkes ein Intranet aufbauen, kann dieses auch von extern so genutzt werden. Außerdem haben Sie mittels VPN immer Zugriff auf sämtliche Daten, die nur lokal gespeichert sind. Damit müssen Sie diese nach Bearbeitung von außerhalb bei Ihrer Rückkehr nicht mit viel Aufwand synchronisiert werden.

Warum eine VPN nutzen
Wenn Sie sich jetzt die Frage stellen, warum Sie VPN für Ihr Netzwerk nutzen sollten, ist die Antwort einfach. Denn das macht immer dann Sinn, wenn Sie grundsätzlich in einem Netzwerk arbeiten, das nicht vertrauenswürdig ist. Dazu gehören oftmals öffentlich installierte WLAN-Hotspots oder auch WLAN-Nutzung in Hotels, Ferienunterkünften oder auf Kongressen. Gerade an diesen Plätzen besteht ein großes Risiko, dass auf Ihre persönlichen Daten oder wichtige Firmendaten unbefugt zugegriffen wird. Auch Ihre Emails oder Instant Messages können so von Unbeteiligten Außenstehenden gelesen und gegebenenfalls gegen Sie oder zumindest zu Ihrem Nachteil verwendet werden.

Einsatz von VPN macht in vielen Fällen Sinn
Wenn ein Unternehmen vertrauliche Daten übertragen muss, macht der Einsatz eines VPN ebenfalls Sinn. Ein Anlass dafür ist zum Beispiel wenn Sie Ihren Außendienstmitarbeitern Zugriff auf sensible Daten gewähren, die eigentlich nur über das Büronetz abgerufen werden können. Konkret bedeutet dass, dass das Unternehmen mittels VPN einen Knotenpunkt bereit stellt, mit dem Sie sich als Mitarbeiter – egal wo Sie sich gerade befinden – verbinden können. Der Knotenpunkt dient quasi als Bindeglied zwischen dem öffentlichen Netzwerk oder Ihrem Heimnetzwerk und dem individuellen internen Firmennetz. Damit können Sie von unterwegs genauso bequem und ohne Gedanken an die Datensicherheit arbeiten als wären Sie im Büro.

Häufigste Anwendungsmöglichkeiten eines VPN
Die am meisten genutzte Anwendung ist die bereits erwähnte Verbindung externer Rechner mit einem internen Unternehmensnetzwerk oder einem entsprechenden privaten Netzwerk. Doch VPN kann noch mehr. Denn Sie können es auch nutzen, um gesperrte Seiten im WWW erreichbar zu machen. Dabei muss allerdings die Voraussetzung geschaffen sein, dass Sie ein Gateway zur Verfügung haben, um die Datenpakete entsprechend weiterzuleiten. Außerdem darf diese Adresse natürlich nicht gesperrt sein. So können Sie einfach technische Sperren umgehen, weil VPN ja nur die Gateways prüfen. Die eigentliche Zieladresse wird von der Sperrtechnologie als Teil des Inhalt des Datenpakets empfunden und damit nicht ausgewertet.

Internetaktivitäten können geheim bleiben
Sobald Sie eine Verbindung zu VPN herstellen, weiß Ihr ISP nicht mehr, was genau Sie im Internet machen. Damit können Sie nicht direkt sehen, welche Seiten Sie online besuchen, da ja sämtliche Ihrer Aktivitäten über den Server des VPN geleitet werden. Damit können weder Ihre Media-Daten noch der Browserverlauf an Ihrem Computer oder Laptop protokolliert werden. Die Daten sind alle verschlüsselt und Sie wissen eigentlich nur, dass Sie sich mit dem VPN-Server verbunden haben. Da in der Folge auch Ihre IP-Adresse nicht mehr aufscheint, da sie ja durch die des VPN-Servers ersetzt wird, können Aktivitäten, die Sie im Internet unternehmen, nicht mehr zurückverfolgt werden. Ihre individuelle IP-Adresse ist geschützt, außer Ihr VPN-Anbieter leitet Ihre Daten weiter. Dies gilt es bei der Auswahl zu berücksichtigen, damit auch ein ernsthafter Ansatz zum Schutz Ihrer Privatsphäre nachvollzogen werden kann. Wie bereits erwähnt, gilt diese Datensicherheit auch, wenn Sie eine WLAN-Verbindung nutzen. Denn die Verbindung zwischen Ihrem Gerät und dem Server für das VPN ist verschlüsselt. Sogar bei einem Hackerangriff kann zwar auf Ihre Daten zugegriffen, diese können aber in der Folge nicht entschlüsselt werden und sind damit für den Zugriff unbefugter nutz- und wertlos.